Tattoo Entfernung

mit dem PicoSure Laser

Tattooentfernung: Herbst und Frühjahr ideal

Wer sich für eine Tattooentfernung (oder auch die Entfernung eines Permanent-Make-ups) entscheidet, sollte das im Herbst oder Frühjahr tun. Denn nach einer Laserbehandlung ist die Haut besonders lichtempfindlich. Zwar kann, wenn das Pflaster abgenommen wird, ein starker Sunblocker aufgetragen werden, aber Hitze und Schweiß sind auch nicht gerade förderlich für eine optimale Wundheilung. Der Sommer ist also eher ungünstig für die Tattooentfernung. Es gibt zwar Ausnahmen – etwa wenn der Patient in einem klimatisierten Büro arbeitet und kaum in die Sonne geht. Allerdings spricht noch ein Aspekt gegen die heißen Monate: Eine vorgebräunte Haut stört die effektive Tattooentfernung. Deshalb ist die „dunkle Jahreszeit“ optimal für eine Entfernung von unliebsamen Tattoos. Gerade mit dem Picolaser und der verkürzten Behandlungszeit von ca. drei Monaten kann somit gut in der Winterzeit ein Tattoo entfernt werden.

Informieren Sie sich in einem persönlichen Gespräch in der Praxis Dr. Kramer, Dermatologie, in Nürnberg, Telefon 0911 240 26 25.

Kommentare sind geschlossen.