Tattoo Entfernung

mit PICOPLUS

Picosekunden Laser

Innovative Tattoo-Entfernung mit dem PICOPLUS-Laser.

Der Picosekunden-Laser der 2. Generation: vier Wellenlängen, kürzere Pulsbreite und bessere Ergebnisse

Der PICOPLUS-Laser vereint zwei Welten: die Sicherheit und Effizienz eines Nanosekunden-Gerätes und  die verbesserten Leistungen und Ergebnisse der Picosekunden-Technologie.

Seit 2013, mit der ersten Generation der Picosekunden-Lasern, sammelt Frau Dr. Kirsten Kramer und ihr Team (MVZ Dr. Kramer – Dermatologie – Laser – Aesthetik) sehr gute Erfahrungen mit dieser Technologie bei der Tattooentfernung. Anfangs mit PicoSure, dem damals führenden System, jetzt mit PICOPLUS. Die Picosekunden-Laser der neuen Generation ermöglichen noch bessere Behandlungsergebnisse. Sie bieten sowohl Pico- als auch Nanosekundentechnologie in vier verschiedenen Wellenlängen (1064, 532, 595 und 660 nm), sodass mehr Behandlungsmöglichkeiten als zuvor zur Verfügung stehen – von der herkömmlichen Behandlung bis hin zu den schwierigen Fällen.

PICOPLUS für optimale Ergebnisse

Mit dem PICOPLUS-Laser können Tattoos und gutartige Pigmentläsionen sicher und zuverlässig entfernt werden. Der Impuls im Picosekundenbereich schützt nicht nur das umgebende Gewebe vor thermischen Schäden, sondern ermöglicht auch eine gezieltere und leistungsstärkere Anwendung beim Aufbrechen der Pigmente in für den Körper leichter zu verarbeitende Formen. Diese gezieltere Anwendung sorgt für eine schnellere und bessere Beseitigung der Pigmente als es mit einem Nanosekundenlaser allein möglich wäre.

Hier einige Bildbeispiele:

Schwieriges Tattoo im Vergleich:

  • Bild links: Nach 4 Behandlungen mit einem Nanosekunden-Laser und 2 Behandlungen mit einem anderen 1064 nm Picolaser
  • Bild rechts: Nach 4 Behandlungen mit PICOPLUS

(Courtesy of G.S. Lee, MD, South Korea)

Klassisches Tattoo im Vergleich:

  • Zwei Wochen nach 1 Behandlung mit PICOPLUS

(Courtesy of Dr. Hont, MD, Belgium)

Mehr über Lasertherapien für die unterschiedlichsten medizinischen Anwendungen unter www.kramer-dermatologie.de.

Weit über die Grenzen Nürnbergs und Bayerns hinaus gilt Dr. Kirsten Kramer als eine Laserspezialistin. Die Vielfalt der angebotenen Therapien und Behandlungsmöglichkeiten ist umfassend. Frau Dr. Kramer kann auf eine langjährige Erfahrung bauen und ist sowohl bei der Entwicklung neuer Therapien als auch in der Behandlung der klassischen Anwendungsfelder führend. Seit 2005 hat sie das DALM-Diplom (Diploma in Aesthetic Laser Medicine) und ist seit 2002 Mitglied in der DDL (Deutsche Dermatologische Lasergesellschaft). Das DALM-Diplom wurde ihr von der Universität Greifswald nach Absolvieren des postgraduierten Studiengangs verliehen.

Setzen Sie auf ausgebildete Dermatologen und Laserologen!

Die Picosekunden-Plattform gepaart mit der Nanosekundentechnologie ist Grund dafür, dass Tattoos schneller, schmerzärmer und gründlicher entfernt werden können – selbst sensible Farben oder mehrfarbige Tattoos, die bisher als äußerst schwierig zu entfernen galten. Hinweis: Helle Farben (gelb, weiß, beige) können in manchen Fällen nicht zu 100 % entfernt werden.

In der Praxis Dr. Kramer informieren wir Sie gerne ausführlich und umfassend über die Möglichkeiten und Behandlungsmethoden. Fragen Sie uns, wenn Sie Hilfe benötigen. Wichtig bei allen Überlegungen: eine Tattooentfernung sollte nur beim ausgebildeten Dermatologen vorgenommen werden. Empfehlungen gibt die Website Doc Tattooentfernung. Die dort genannten Laserologen sind „studierte Ärzte, Mediziner und Laser-Profis, die mit modernster und hochwertiger Lasertechnologie arbeiten, um Tätowierungen hautschonend und effektiv zu entfernen.“