Tattoo Entfernung

mit dem PicoSure Laser

Mathematik trifft auf Kunst: geometrische Tattoos

Geometrischen Tattoos – nicht nur Mathematik-Genies stehen auf diesen neuen Trend. Die Tattoos sind minimalistisch und doch sehr chic. Beim Spiel mit Formen, Figuren, Linien oder komplexen Kombinationen ist der Kreativität keine Grenze gesetzt.

Geometrische Tattoos: So einfach und doch komplex

Dr Kirsten Kramer Tattoos mit geometrischen FormenAuf den ersten Blick sieht dieser neue Tattoo-Trend recht einfach aus: Hier und dort ein paar einfache Linien – da kann eigentlich nicht viel schief gehen. Doch das ist ein Irrglaube. Gerade bei feinlinigen Tattoos sollte man sich den richtigen Tätowierer aussuchen, denn nur eine einzige zittrige und unsaubere Linie kann das Gesamtkunstwerk zerstören. Sehen sie sich also vor dem Stechen auf jeden Fall die Arbeiten ihres Tätowierers genauesten an und vertrauen Sie auf ihr Bauchgefühl, wenn Sie Bedenken haben.

Aber Vorsicht: Trends sind nicht von Dauer

So schön aktuelle Trends auch sein mögen, in den meisten Fällen überdauern sie nicht sehr lange. Und so kann es passieren, dass man eines Tages aufwacht und das eigene Tattoo nicht mehr schön findet. Zum Glück ist die Medizintechnik soweit fortgeschritten, dass unliebsam gewordene Tattoos entfernt werden können. Die Tattooentfernung mit dem PicoSure-Laser ist eine bewährte Methode. Auch im Falle, dass das Tattoo unsauber gestochen wurde, was bei geometrischen Tattoos leider immer wieder vorkommt, ist die Entfernung mit der PicoSure-Methode hilfreich. Es entstehen in der Regel keine Narben und so kann auf der behandelten Hautfläche ein Recovering des Tattoos problemlos durchgeführt werden. Mit dem PicoSure-Laser in der Praxis Dr. Kramer werden ganz neue Möglichkeiten eröffnet.

Bei Fragen können Sie sich jederzeit an das Praxisteam der Dermatologin und Laserspezialistin Dr. Kirsten Kramer wenden. Gerne können Sie auch über das Kontaktformular eine E-Mail schreiben.

Kommentare sind geschlossen.