Tattoo Entfernung

mit PICOPLUS

Tattoos zur Weihnachtszeit

Über Geschmack lässt sich bekanntlich gut streiten. Auch bei Tattoos – was dem einen gefällt, ist für den anderen ein “no go”. Das beginnt beim Motiv und reicht bis zur Art des Stechens. Aber Weihnachtsmotive? Wer will schon den Nikolaus das ganze Jahr über tragen? 2011 hatte das Tattoostudio doublepoint aus Dortmund die Idee das mal zu testen. Das Studio bot in der Vorweihnachtszeit an, ein Weihnachtsmotiv zur Hälfte des regulären Preises zu stechen. Die Sendung “Taff” auf ProSieben verfolgte per Video die Werbeaktion auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt.

Nach vielen Absagen fand sich ein junges Mädchen, das bereit war, sich ein Weihnachtsmotiv tätowieren zu lassen. Eine Zuckerstange mit Weihnachtsmütze.

Weihnachtszeit das ganze Jahr: Santa Claus auf dem Rücken

Lukas geht noch einen Schritt weiter und lässt sich Santa Claus auf den Rücken tätowieren. Ihm gefällt´s, seiner Freundin nicht.  Waren diese Motive aber noch eher harmlos, zeigte “BILD” Weihnachtsmotive der etwas anderen Art. Unter der Überschrift “6 Tattoos, die Weihnachten für immer versauen” werden sechs Motive gezeigt, denen wahrscheinlich nur “Hardcore-Fans” oder Weihnachtshasser etwas abgewinnen können. Vom Zombie-Weihnachtsmann über einen tollwütigen Rudolph mit roter Nase bis hin zum mit Zuckerstangen gekreuzigten Weihnachtsmann.

Die Bilder dazu gibt es auf “BILD“. Und zum Glück gibt es inzwischen viele Möglichkeiten Tattoos wieder zu entfernen. Eine davon ist Picosure mit der innovativen Picosekunden-Technologie.

“Die ultrakurzen Pulsbreiten des PicoSure erzielen einen besonders intensiven photomechanischen Effekt, der die thermische Wirkung der traditionellen Q-Switch-Laser (Nanosekunden-Laser) deutlich übertrifft: Stellt man sich Farbpigmente als Felsen in der Haut vor, so werden diese durch Q-Switch-Technik in Gesteinsbrocken zerkleinert, durch die Picosekunden-Technik jedoch zu Sand, die der Körper leichter abbauen kann. So lassen sich sehr gute Resultate sogar bei schwierig zu entfernenden Blau- und Grüntönen sowie dunkle Tinten erreichen, und zwar innerhalb weniger Sitzungen.” Hinweis: Helle Farben (gelb, weiß, beige) können in manchen Fällen nicht zu 100 % entfernt werden. Nach unserer Erfahrung trifft das aktuell auf alle Picosekundenlasersysteme zu. (weitere Informationen auf dieser Website unter Methode oder unter www.picosure.de).

Kommentare sind geschlossen.