Tattoo Entfernung

mit dem PicoSure Laser

Altersflecken, Aknenarben, Falten behandeln mit PicoSure

Laser für jüngere HautDer PicoSure-Laser mit seiner patentierten, revolutionären PressureWave™-Technologie erzielt einen intensiven photomechanischen Effekt, welcher die übliche phototermische Wirkung bei weitem übertrifft. Auf diese Weise wird eine stärkere Zersetzung der Pigmente erzielt, sodass diese vom Körper bereits im Verlauf weniger Behandlungssitzungen besser abgebaut werden. Durch die geringe Fluenz der PressureWave™-Technologie bleibt das umliegende Gewebe unverletzt. Der PicoSure-Laser arbeitet mit drei Wellenlängen: 532 nm, 755 nm und 1064 nm. Somit kann auch die Entfernung von dunklen Tinten wie z.B. hartnäckigen Blau- oder Grüntönen sowie von bereits vorbehandelten und schwierigen Tattoos angeboten werden. Auch das Risiko der Narben wird deutlich verringert. Aber nicht nur für die Tattoo-Entfernung wird der Picosure-Laser bereits erfolgreich eingesetzt.

Altersflecken, Aknenarben, Falten und viele weitere Anwendungsbereiche

Neben der Entfernung von Tätowierungen wird er im MVZ Dr. Kramer Dermatologie Laser Aesthetik insbesondere eingesetzt für die schmerzarme Entfernung von

  • Schmutztätowierungen nach Unfällen oder Pulvereinsprengungen,
  • Altersflecken,
  • Chloasma/Melasma,
  • Aknenarben,
  • Hautrevitalisierung,
  • Falten.

PicoSure als leistungsstarker Picosekundenlaser für den Einsatz in der ästhetischen Medizin gibt ultrakurze Energieimpulse mit einer Dauer von Billionsteln einer Sekunde in die Haut ab. Die Pulsbreite der vom PicoSure genutzten Technologie beträgt nur etwa ein 100 stel der eines Nanosekundenlasers. Die photomechanische Wirkung ist damit deutlich gesteigert. Für Patienten bedeutet das: bessere Ergebnisse bei weniger Behandlungen. Weitere Informationen bietet Ihnen das MVZ Dr. Kramer Dermatologie Laser Aesthetik in Nürnberg. Rufen Sie an (Telefon 0911/240 26 25) und informieren Sie sich in einem persönlichen Gespräch über die vielseitigen Möglichkeiten mit dem PicoSure-Laser. Dr. Kirsten Kramer führt u.a. das DALM Diplom (Diploma of Aestetic Laser Medizin) der Universität Greifswald, das ihr nach Absolvieren dieses postgraduierten Studiengangs dort verliehen wurde. Sie kann auf eine langjährige Erfahrung bauen und ist sowohl bei der Entwicklung neuer Therapien als auch in der Behandlung der klassischen Anwendungsfelder führend. Die Einsatzbereiche der Lasersysteme reichen heute von der Couperosebehandlung über die Falten- und Altersfleckenbehandlung bis hin zur Nagelpilzbehandlung.

Kommentare sind geschlossen.